BND-Gesetz zur anlasslosen Internet-Überwachung...

... weiß gar nicht, was ich dazu als sarkastischen Kommentar loslassen soll. Das ist schon jenseits, da fällt mir einfach nix mehr ein. Auswandern?

Ich zitiere mal Netzpolitik, die fassen das schön in einem Absatz zusammen:

Unvorstellbar große Datenmengen ausleiten und verarbeiten. Internet-Anbieter wie Google oder Facebook hacken. Milliarden Menschen überwachen, auch Inländer. All das war ein Skandal, als Edward Snowden vor acht Jahren die globale Überwachung westlicher Geheimdienste enthüllte. All das darf der deutsche Geheimdienst BND jetzt ganz legal.

Achja, schaut euch dann auch bitte mal an, wer dafür gestimmt hat. Und wer zudem einen Vorstoß unternommen hat, den BND stärker zu kontrollieren, und wer diesen Vorstoß dann wiederum abgeblockt hat. Und dann denkt mal wieder über euer zukünftiges Wahlverhalten nach.